Online Traffic: Den eigenen Blog bekannt machen mit RSS Feed Verzeichnissen

Ich möchte in meiner Blog-Serie „Online Traffic: Den eigenen Blog bekannt machen“ Möglichkeiten aufzeigen, wie man einerseits kostenlosen und andererseits bezahlten Traffic erzeugt.

Diesmal geht es um das Eintragen in RSS Feed Verzeichnisse um online traffic zu erzeugen. Solche Verzeichnisse sind zum größten Teil kostenlos, wobei es aber auch kostenpflichtige Dienste für die Eintragung gibt. Aber dazu später mehr…

Was ist überhaupt ein RSS Feed?

Das RSS-Format ist ein maschinenlesbares Dateiformat, welches meist die letzten Artikel eines Blogs als Textausschnitt enthält. Das Ziel ist es, über Änderungen einer Webseite zu informieren. Eine solche Änderung kann zB. ein neuer Blogartikel sein. Diese „RSS Dateien“ können dann von sogenannten RSS-Readern ausgelesen werden. Somit werde ich als Leser immer über Neuigkeiten von Websites die mich interessieren auf dem Laufenden gehalten! Und ich als Blogbetreiber / Webseitenbetreiber kann so sehr einfach meine Kunden bzw. Leser an mich binden.

Es gibt verschiedene RSS Reader. Für die meisten Browser gibt es einfache Plugins, die schnell installiert sind.

Ich verwende zB. RSS Feed Reader für Chrome. online traffic RSS feed

 

 

Was ist ein RSS Feed Verzeichnis?

„RSS Verzeichnisse sind Webseiten, welche RSS-Feeds verzeichnen und Benutzern damit die Suche nach interessanten Feeds erleichtert. Um neue Leser des eigenen RSS-Feeds zu gewinnen ist deshalb der Eintrag in solche Verzeichnisse interessant. Darüber hinaus eignet sich der Eintrag von RSS-Feeds in Verzeichnisse auch zur Suchmaschinenoptimierung. RSS-Feeds, welche in Verzeichnisse eingetragen werden sollten dabei nicht den kompletten Text der Artikel beinhalten, sondern am Besten nur eine kurze Beschreibung des Artikels oder ein Text-Snippet um doppelten Content zu vermeiden.“ (http://www.feed-submitter.net/)

Warum ist das Eintragen in RSS Feed Verzeichnissen wichtig um online traffic zu erzeugen?

Den großen Nutzen den man daraus zieht sind Backlinks. Also links, die auf die eigene Seite zeigen. Backlinks sind nach wie vor einer der wichtigsten Kriterien für ein gutes Suchmaschinen Ranking!
Grundsätzlich funktionieren diese Verzeichnisse so wie Webkataloge. Sie teilen deine Seite einer bestimmten Kategorie zu, um den Internetuser einen Überblick über verschiedene Themenbereiche geben zu können. Dazu lesen sie das aktuelle Feed aus und stellen dessen Inhalte dar. Das beste daran ist, dass sie natürlich auch die Links zu den einzelnen Artikeln auslesen und verlinken!
Wenn ich dann wieder einen neuen Artikel veröffentliche, wird das RSS Feed wieder eingelesen, auf dem RSS Verzeichnis dargestellt und mein neuer Artikel bekommt automatisch wieder einen Backlink 🙂

Klare Vorteile:

  • man bekommt automatisch Backlinks
  • und das ist wiederum sehr wichtig für TOP Rankings in den Suchmaschinenergebnissen

Inzwischen gibt es unzählige solcher Verzeichnisse. Es dauert schon einige Zeit, um sich in all diese einzutragen. Aber natürlich gibt es auch dazu eine Lösung! Hilfreich sind sogenannte „Feed Submitter“. Das sind Programme, die das Eintragen für dich übernehmen.

Beispiele hierfür wären:

  1. www.feed-submitter.net: derzeit sind laut eigenen Angaben über 100 Verzeichnisse in der Datenbank. Der Schwerpunkt liegt auf deutschsprachigen Verzeichnissen.
    Vorteil: große Datenbank
    Nachteil: nicht kostenlos (25,95€ / Jahr)
  2. Extralab: Dieser submitter deckt vor allem den amerikanischen Markt ab. Die Datenbanken werden aktuell gehalten, verspricht der Anbieter.
    Vorteil: große & aktuelle Datenbank
    Nachteil: nicht kostenlos (min. 29,95$)
  3. www.rssfeedssubmit.com
    V
    orteil: für den Eintrag in den Newsletter bekommt man die Vollversion

Meine aktuelle Liste von 40 RSS Verzeichnissen kannst du hier downloaden:

online traffic RSS Verzeichnisse

 

 

Ich mache beides. Ich trage sowohl manuell ein, wie auch mit Hilfe eines Submitters. Da immer wieder neue Verzeichnisse entstehen, lohnt es sich hin und wieder neue RSS Feed Verzeichnisse zu suchen.

Online Traffic – den eigenen Blog bekannt machen mit RSS Feed Verzeichnissen: Resümee

Wie auch das Eintragen in Blogverzeichnisse bringt das Eintragen in RSS Feed Verzeichnisse dauerhafte Backlinks. Da unser aller Ziel ist, mehr Besucher zu bekommen ist das eine sehr gute Möglichkeit dauerhaft online traffic zu bekommen. Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach, dass neue Beiträge so schnell viele Backlinks erhalten und somit schneller gefunden werden können. Das ist speziell dann interessant, wenn der Content des Blogartikels auf aktuelle Ereignisse Bezug nimmt!

Ich hoffe, ich konnte euch wieder eine Möglichkeit aufzeigen, wie ihr euren Blog bzw. eure Webseite bekannt machen könnt.

Habt ihr Erfahrungen mit RSS Verzeichnissen gemacht? Habt ihr Vorschläge / Tipps wo sich ein Eintrag besonders lohnt? Dann hinterlasst ein Kommentar!

 

Viel Erfolg weiterhin und bis zum nächsten Mal!

Thomas

2 thoughts on “Online Traffic: Den eigenen Blog bekannt machen mit RSS Feed Verzeichnissen”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: