Jeder kann Influencer sein

*Gastartikel von Sarah Jakober*

Influencer Marketing ist in der letzten Zeit ein immer größerer Teil des Online Marketings geworden. Influencer verschaffen Marken und Produkten über digitale Mundpropaganda eine hohe Reichweite und Glaubwürdigkeit. Der Grund dafür ist, dass Influencer Meinungsführer sind und man auf ihre Meinung und ihre Empfehlungen vertraut. Wahrscheinlich kennt jeder von uns die Situation, wenn man ein neues Produkt kaufen möchte, informieren wir uns in unserem Umkreis, ob jemand Erfahrung mit diesem Produkt hat und holen Empfehlungen und Erfahrungsberichte ein. Mit dem Internet ist dieses Einholen von Meinungen und Erfahrungen natürlich noch einfacher geworden. Wir können Rezensionen lesen, Bewertungen einholen, etc. Wir vertrauen dabei in erster Linie sogenannten Meinungsführern. Meistens handelt es sich dabei – wie bereits erwähnt – um Blogger oder Youtuber. Sie verfügen über breites Wissen auf dem Gebiet, über das sie schreiben bzw. Berichten. Wir vertrauen deswegen auf ihre Meinung.

Doch jeder kann Influencer sein.

Unter diesen sogenannten Micro-Influencern versteht man Personen, die in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google+ oder Tumblr sehr aktiv sind und daher eine sehr hohe Anzahl an Freunden und Followern sowie Interaktionen haben. Teilen diese Micro-Publisher Inhalte über ihren Social Media Account, wird dieser also von vielen Leuten gesehen und mit großer Wahrscheinlichkeit weiter geteilt. Somit wird der Content schnell viral verbreitet. Damit dies aber auch gelingen kann, ist es wichtig, dass den Microinfluencern nur Beiträge zur Verfügung gestellt werden, welche ihren eigenen Interessen enrsprechen. Nur so kann die Glaubwürdigkeit des Influencers gewährleistet werden und die Möglichkeit zur Viralität gegeben werden.
Micro-Influencer können so also mit ihrer Meinung Geld verdienen.

Die Ansprache dieser sogenannten Micro-Influencer ist allerdings eher schwierig, muss man sie doch zuerst einmal finden. Und auch für Micro-Influencer können nicht einfach auf Unternehmen zugehen wie Blogger oder Youtuber.

LINKILIKE hilft daher und bringt Unternehmen und Influencer zusammen. Jeder der auf seinem Account auf Facebook, Twitter, Google+ oder Tumblr aktiv ist, kann sich bei LINKILIKE registrieren und wird so in den Pool der Influencer aufgenommen.
Wendet sich ein Unternehmen an LINKILIKE werden die passenden Influencer nach Interessen, Alter, Wohnort, etc. Ausgesucht und verbreiten den Content über Social Media. Jeder kann also mit seiner Meinung Geld verdienen mit Hilfe von digitaler Mundpropaganda.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: